Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Wir müssen den Workshop leider aus gesundheitlichen Gründen kurzfristig absagen. Ein neuer Termin befindet sich in der Abstimmung und wird hier sobald wie möglich bekannt gegeben.

 

Der Mensch wird in Industrie-4.0-Produktionsanlagen immer noch einen hohen Stellenwert beibehalten. Eine enge Integration des Menschen in die Produktions- und IT-Infrastruktur kann einerseits die Zusammenarbeit zwischen Mensch und Produktionsmaschinen optimieren und andererseits den Menschen schützen.

In diesem Workshop stellen wir Ihnen technische Möglichkeiten vor, datengestützt Bewegungsabläufe in der Fertigung darzustellen und arbeitsärztlich bewerten zu lassen.

Weiterhin vermitteln wir Ihnen Möglichkeiten, wie in Zukunft anhand von Bewegungsverfolgungssystemen vom Menschen ausgeführte Arbeitsschritte durch Roboter unterstützt werden können.

Als externe Vortragende konnten wir Sabine Witolla, Mitarbeiterin der Meyer Werft GmbH & Co KG, gewinnen. Sie wird uns einen Einblick in die Ergebnisse des SIRKA Projektes geben, bei dem verschiedene Mitarbeiter mit einem Sensoranzug ausgestattet wurden, um die gesundheitlichen Auswirkungen verschiedener Tätigkeiten bewerten zu können.

Programm

17.00 Uhr
Begrüßung
Dr. Marco Eichelberg
Gruppenleiter FuE Gruppe AIT, OFFIS

17.15 Uhr
Arbeitsanzug mit Sensortechnik im Werftbetrieb!
Sabine Witolla
Personalentwicklung, Meyer Werft GmbH & Co KG, Papenburg

18.15 Uhr
Wie verbessere ich mit Sensorik die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine?
Dr. Max Pfingsthorn
Senior Researcher FuE Gruppe AIT, OFFIS

19.15 Uhr
Get Together

PDF – Einladung Wie verbessere ich mit Sensorik die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine

Karten sind nicht verfügbar, da diese Veranstaltung schon vorbei ist.